Fahrschule Hirzel in Weissach im Tal, Backnang, Winnenden - Mit Spaß und Motivation zum Führerschein. Auch bei der Fahrschule Hirzel musst Du auf Prüfungen lernen, das Einparken üben und um Verkehrsleitkegel fahren. Aber uns ist eines wichtig: Mit Spaß und Motivation zum Führerschein! Inhaber Timo Hirzel und sein Team bringen Dich zum Führerschein. Neben den normalen Unterrichtszeiten bieten wir regelmäßig Ferienkurse an. Wir bilden Dich in den Führerscheinklassen Klasse B, Klasse BE, Klasse A, Klasse A2, Klasse A1, Klasse AM, Klasse Mofa aus und fahren im Großraum Backnang / Winnenden. Unter anderem in Weissach im Tal, Backnang, Winnenden, Althütte, Rudersberg, Berglen, Breuningsweiler, Leutenbach, Schwaikheim, Burgstetten, Allmersbach im Tal, Auenwald, Oppenweiler, Aspach, Kirchberg an der Murr, Welzheim, Alfdorf, Kaisersbach, Murrhardt, Sulzbach an der Murr, u.v.m. Folgende Fahrzeuge stehen für Deine Ausbildung zur Verfügung: Porsche 911 Carrera, Porsche Cayenne, Seat Leon FR, Ducati Streetfighter, Triumph Street Triple 675, Honda CBR 125, Gilera und ein Mayer FS Anhänger. Timo Hirzel und sein Team freuen sich darauf, Dich in der Fahrschule Hirzel begrüßen zu dürfen.
Fahrschule Hirzel, Unterweisach - Wir machen Dich fit
Fahrschule Hirzel in Weissach im Tal - direkt an der Bushaltestelle »Beethovenstraße«
Wir machen Dich fit

Bei uns erhälst Du Deine persönliche Ausbildung von A - Z.
In unseren modernen Schulungsräumen vermitteln wir aufregend und interessant gestaltet die Grundlagen der Straßenverkehrsordnung und alle relevanten Informationen, damit Du Dich sicher im Straßenverkehr bewegen kannst. Dabei verwenden wir neueste Technologie wie z.B. Präsentationen und Videostreams über den Beamer

Mit "Fahren lernen MAX" mobil lernen und Papier sparen
"Fahren lernen MAX" ist das ausgeklügelte Theorie–Lernsystem für das Internet. Lerne am PC oder unterwegs mit deinem mobilen Endgerät in Bus und Bahn, in Pausen auf der Parkbank, etc. ohne Dich duch Berge von Papier zu wälzen.

A, A1, B, BE, AM, Mofa – heißt es nicht A, B, C, D, E, F, G, ...?


Fahrschule Hirzel - Wir machen dich fit

Welche Klasse brauchst Du um mit dem Auto fahren zu dürfen? Und warum darfst Du nicht den Anhänger benutzen?
Im Führerscheinwesen hat sich seit Mama und Papa so einiges verändert. Einen schnellen Überblick zu den gängigsten Klassen findest Du hier.
Ansonsten meldest Du Dich einfach bei uns und wir erklären Dir, welchen Klassen in deinem "Lappen" eingetragen sein müssen, um das zu tun, was Dir Spaß macht und Du brauchst.

 

PKW-Klassen

     
Klasse
B
Beinhaltet:
Alter:

Ausbildung:
Prüfung:
AM, L
ab 17 Jahren bei begleitetem Fahren, ab 18 Jahren, keine Befristung der Besitzdauer
Theorie und Praxis
Theorieprüfung und praktische Prüfung

Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder der Klassen AM, A, A1 und A2 - mit einer zulässigen Gesamtmasse bis max. 3.500 kg und zur Beförderung mit nicht mehr als acht Sitzplätzen, außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse bis. max. 750 kg oder mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt).
     
Klasse
BE
Beinhaltet:
Alter:
Ausbildung:
Prüfung:
nur mit Klasse B
ab 18 Jahren, keine Befristung der Besitzdauer
Praxis
Praktische Prüfung

Kombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder Sattelanhänger bestehen. Das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers darf mehr als 750 kg, jedoch maximal 3.500 kg betragen. Die Fahrzeugkombination darf maximal 7.000 kg betragen.
     

Motorrad-Klassen

     
Klasse
A
Beinhaltet:
Alter:





Ausbildung:
Prüfung:
A1, A2, AM
• ab 20 Jahre - für Krafträder bei 2-jährigem Vorbesitz der Klasse A2 (dann ist zum Aufstieg nur eine praktische, keine theoretische Prüfung erforderlich)
• ab 21 Jahren - für dreirädrige Kfz mit mehr als 15 kW
• ab 24 Jahren - für Krafträder bei Direkteinstieg
keine Befristung der Besitzdauer
Theorie und Praxis
Theorieprüfung und praktische Prüfung

Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h. 
Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Motorleistung von über 15 kW oder einen Hubraum von über 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren.
     
Klasse
A2
Beinhaltet:
Alter:
Ausbildung:
Prüfung:
A1, AM
ab 18 Jahren, keine Befristung der Besitzdauer
Theorie und Praxis
Theorieprüfung und praktische Prüfung

Leichtkrafträder (auch mit Beiwagen) - Motorrad bis 35 kW Motorleistung und einem Verhältnis von Leistung/Leergewicht von maximal 0,2 kWkg. Seit 19. Januar 2013 dürfen Inhaber der bisherigen Klasse A beschränkt Leichtkrafträder der neuen Klasse A2 und nach Ablauf von 2 Jahren, Krafträder der Klasse A unbeschränkt fahren. Beim 2jährigen Vorbesitz der Klasse A1 ist nur eine praktische Prüfung erforderlich.
     
Klasse
A1
Beinhaltet:
Alter:
Ausbildung:
Prüfung:
AM
ab 16 Jahren, keine Befristung der Besitzdauer
Theorie und Praxis
Theorieprüfung und praktische Prüfung

Leichtkrafträder - Motorrad bis 125 ccm und nicht mehr als 11 kW Motorleistung und einem Verhältnis von Leistung/Leergewicht von maximal 0,1 kWkg. Die bisherige Begrenzung auf 80 km/h für 16- und 17-Jährige entfällt. 
Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Motorleistung bis 15 kW oder einen Hubraum von über 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren.
     
Klasse
AM
Beinhaltet:
Alter:
Ausbildung:
Prüfung:

ab 16 Jahren, keine Befristung der Besitzdauer
Theorie und Praxis
Theorieprüfung und praktische Prüfung

Zweirädrige Krafträder (Mopeds) auch mit Beiwagen und Fahrräder mit Hilfsmotor durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h mit Elektromotor oder andere Verbrennungsmotoren mit einem Hubraum von max. 50 ccm oder bei Elektromotoren eine max. Nenndauerleistung von höchstens 4 kW. 
Dreirädrige Kleinkrafträder (Trike) durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h und max. 50 ccm Hubraum bei Fremdzündungsmotoren bzw. bei anderen Verbrennungsmotoren eine max. Nutzleistung bis 4 kW oder bei Elektromotoren bis max. 4 kW Nenndauerleistung. 

Ausnahme gemäß Fahrerlaubnisverordnung § 76: 
Zweirädrige Krafträder durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und nicht mehr als 50 km/h mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 ccm, wenn diese bis zum 31.12.2001 erstmals in den Verkehr gekommen sind sowie Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor im Sinne der Vorschriften der DDR, wenn diese bis zum 28.02.1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind.

     
Klasse
Mofa
Beinhaltet:
Alter:
Ausbildung:
Prüfung:

ab 15 Jahren, keine Befristung der Besitzdauer
Theorie und Praxis
Theorieprüfung

Kleinkrafträder (Krafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 ) und Fahrräder mit Hilfsmotor (Krafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschinen oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 die zusätzlich hinsichtlich der Gebrauchsfähigkeit die Merkmale von Fahrädern aufweisen).